Gemeinnütziger Verein  der Freunde der Polizei Hagen

www.polizei-fuks.de

AKTUELLES

 

FUKS e.V. spendet 1.000 Euro an Suppenküche Hagen e.V.

Am 12.10.2017 übergab Barbara Kürti eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an Karin Vogeler. „Wir freuen uns“, so Barbara Kürti, „mit unserer Spende die tolle Arbeit der ehrenamtlichen Helfer am Märkischen Ring unterstützen zu dürfen.“


Polizeibeirat und FUKS e.V. verkaufen Kaffee und Kuchen für guten Zweck

Am 01.07.2017 haben Angehörige des Polizeibeirats und FUKS e.V. am Tag der offenen Tür im Polizeipräsidium gemeinsam Kaffee und Kuchen verkauft. Viele fleißige Unterstützerinnen und Unterstützer hatten die schmackhaften Kuchen gebacken und gespendet. Die süßen Verführungen fanden sehr viel Anklang, denn der Polizeibeirat und FUKS e.V. mussten ab 15.00 Uhr „ausverkauft“ melden. Der Erlös des Kuchenstandes wird durch FUKS e.V. auf 1.000 Euro aufgerundet und der Kinderschutzambulanz Hagen gespendet.


GdP-Kreisgruppe Hagen spendet 500 Euro an FUKS e.V.

Bodo Gleiß, Vorsitzender der GdP-Kreisgruppe Hagen, übergab am 19.07.2017 einen Betrag in Höhe von 500 Euro an den 1. Vorsitzenden des gemeinnützigen Vereins der Freunde der Polizei Hagen, Ralf Bode, und die Kassiererin, Barbara Kürti.

Gemeinsam mit anderen GDP-Mitgliedern hatte Bodo Gleiß beim Tag der offenen Tür der Polizei Hagen am 01.07.2017 einen Verkaufsstand mit polizeitypischen Merchandising-Artikeln betrieben. Der Zuspruch war riesig. So wechselten dann auch eine Vielzahl von Polizeiteddys, Polizei-Quietsche-Enten und viele andere Dinge für große und kleine Interessenten den Besitzer. Die GDP-Crew hatte von vornherein die Absicht, den Gewinn einem gemeinnützigen Zweck zukommen zu lassen.

Ralf Bode und Barbara Kürti freuten sich sehr über die 500 Euro und bedankten sich ganz herzlich bei den Angehörigen der GDP-Kreisgruppe Hagen.


FUKS e.V. spendet 1.000 Euro an das Frauenhaus Hagen

Barbara Kürti und Ralf Bode übergaben am 08.05.2017 im Namen von FUKS e.V. 1.000 Euro an das Frauenhaus Hagen und freuten sich, damit einen Beitrag zur Unterstützung dieser tollen Einrichtung leisten zu können. Frau Meyer und Frau Wendt nahmen den Betrag dankbar entgegen und beabsichtigen, für das Geld Matratzen und Schonbezüge anzuschaffen.


FUKS e.V. spendet 1.000 Euro an die Erich-Kästner-Schule

Barbara Kürti (hinten rechts im Bild) und Ralf Bode (Mitte) haben am 27.10.2016 die Erich-Kästner-Schule am Ischeland besucht und freuten sich, im Namen von FUKS e.V. den Schülerinnen und Schülern Sachspenden im Wert von 1.000 Euro zu überbringen. Die Roller und Fahrräder kommen Kindern zugute, die über Koordinationsdefizite verfügen.







Der Verein der Freunde der Polizei Hagen (FUKS e.V.) spendet 1.000 Euro an den CVJM e.V.

Am 24.12.2015 richtet der CVJM e.V. in der Karl-Adam-Halle wieder die traditionelle Weihnachtsfeier für Alleinstehende und Bedürftige aus. FUKS e.V. bedankt sich bei allen Helfern, die zum Gelingen dieser tollen Veranstaltung beitragen und freut sich, die Weihnachtsfeier unterstützen zu können. Daher übergab der 1. Vorsitzende von FUKS e.V., Ralf Bode, am Mittwoch gerne einen Scheck über 1000 Euro an den Hauptamtlichen Leiter des CVJM e.V., Herr Thomas Schickhaus.

Der erste Vorsitzende Rald Bode übergibt 1.000 Euro an Thomas Schickhaus

Der Gemeinnützige Verein der Freunde der Polizei Hagen e.V. (FUKS e.V.) besuchte den ambulanten Kinderhospizdienst Sternentreppe und kam nicht mit leeren Händen

Gerne würde der 1. Vorsitzende von FUKS e.V., Ralf Bode, einen solchen Termin täglich wahrnehmen. Am 25.06.2015 begrüßte ihn die Leiterin des ambulanten Kinderhospizdienstes Sternentreppe, Frau Antje Sendzik. Die gelernte Sozialpädagogin gewährte einen Einblick in die Tätigkeiten des Kinderhospizdienstes. Sie wies insbesondere darauf hin, dass die Einrichtung ganz wesentlich durch das Mitwirken vieler ehrenamtlicher Unterstützer getragen wird. Eine ganz tolle Sache, wie FUKS e.V. findet.
Daher freute sich Ralf Bode, eine Spende in Höhe von 1.000,00 Euro an das Kinderhospiz zu übergeben. Antje Sendzig nahm den Betrag dankbar entgegen und erläuterte auch gleich die geplante Verwendung. Das Geld soll einer Delfintherapie für ein schwer erkranktes Kind zufließen.
Ralf Bode bedankte sich bei Frau Sendzik ganz herzlich für den gewährten Einblick und wünscht dem Kinderhospizdienst Sternentreppe für die Zukunft viel Kraft bei der Begleitung der betroffenen Kinder und ihren Familien.

Der erste Vorsitzende Ralf Bode übergibt 1.000 Euro an Antje Sendzig.

 

 

Kuchenverkauf für FUKS e.V. 

Am 13.06.15, dem Tag der offenen Tür der Polizei Hagen, haben eifrige Helferinnen für FUKS e.V. eine Menge Kaffee und Kuchen verkauft. Fleißige Unterstützer hatten zuvor Kuchen gebacken und gespendet. Insgesamt sind so 34 Kuchen zusammengekommen, die zunächst bei Regen, zum Mittag hin aber bei strahlendem Sonnenschein komplett ausverkauft wurden. Der Erlös wird dem Kinderhospiz „Sternentreppe“ gespendet.

Barbara Kürti, Alice Lindemann und Sandra Stommel

Spende der GDP-Kreisgruppe Hagen  an FUKS e.V.

Bodo Gleiß, Vorsitzender der GDP-Kreisgruppe Hagen, übergab am 15.06.2015
einen Betrag in Höhe von 550 Euro an den 1. Vorsitzenden des gemeinnützigen
Vereins FUKS e.V., Ralf Bode.
Gemeinsam mit anderen GDP-Mitgliedern hatte Bodo Gleiß beim Tag der offenen
Tür der Polizei Hagen am 13.06.2015 einen Verkaufsstand mit polizeitypischen
Merchandising-Artikeln betrieben. Der Zuspruch war riesig. So wechselten dann auch eine Vielzahl von Polizeiteddys, Polizei-Quitschenten und viele andere Dinge für
große und kleine Interessenten den Besitzer. Die GDP-Crew hatte von vornherein die
Absicht, den Gewinn einem gemeinnützigen Zweck zukommen zu lassen.
Ralf Bode freute sich sehr über die 550 Euro und bedankte sich ganz herzlich bei
den Angehörigen der GDP-Kreisgruppe Hagen. Der Betrag soll übrigens einer
Summe zufließen, die FUKS e.V. dem Kinderhospiz „Sternentreppe“ in Hagen
spenden wird.











GdP-Kreisgruppenvorsitzender Bodo Gleiß (links) zusammen mit dem ersten FUKS-Vorsitzenden Ralf Bode

Polizeipräsident Frank Richter begrüßt Flüchtlingsfamilien aus Syrien - FUKS e.V. sorgt für Getränke und Schnuckereien

Polizeipräsident Frank Richter begrüßte am Mittwoch, den 11.02.2015, ganz besondere Gäste. Drei Flüchtlingsfamilien aus Syrien waren nämlich seiner Einladung gefolgt und erschienen mit ihren Kindern zu einem Besuch im Polizeipräsidium. Der Kontakt zu den Familien ergab sich aus einer Vermittlung der Diakonie.

Die Hagener Polizei bemüht sich seit einigen Jahren, bei Menschen mit einer Zuwanderungsgeschichte Vertrauen aufzubauen. 

Insbesondere Familien aus Syrien und den Nachbarstaaten leiden unter dem Terrorregime des IS. Sie sind zu uns geflüchtet, um den grausamen Kriegszuständen in ihrem Land zu entkommen und sich und ihre Kinder in Sicherheit zu wissen. Sie  hoffen nun auf eine Zukunft, in der Sie mit ihren Kindern in einem friedlichen und freiheitlichen Rechtsstaat aufwachsen und leben können.

Dazu möchte die Hagener Polizei einen Beitrag leisten. „Niemand muss bei uns Angst vor der Polizei haben“, so Polizeipräsident Frank Richter. „Wir wollen Vertrauen schaffen und dafür sorgen, dass diese Menschen erkennen, dass sie sich zu jeder Zeit an die Polizei wenden können. Wir wollen Freund und Helfer sein. Das ist mir ganz wichtig“.  

Die Einladung diente dem gegenseitigen Kennenlernen und ist Teil der Willkommenskultur, die bei der Hagener Polizei gelebt wird. Eine tolle Begegnung, die für beide Seiten bereichernd war und insbesondere den Flüchtlingskindern einen unbeschwerten Nachmittag bereitet hat. FUKS e.V. hat hier der Hagener Polizei unter die Arme gegriffen und für die Kleinen Getränke und Schnuckereien finanziert. 


FUKS e.V. spendet Hagener Frauenhaus Fernseher und Spielzeug

Die Vorsitzende von FUKS e.V., Erste Polizeihauptkommissarin Conny Leppler,
und Polizeipräsident Frank Richter freuten sich am 09.02.2015 einen Fernseher
und „Polizeispielzeug“ an das Frauenhaus Hagen übergeben zu können.

Frau Dorothee Machatschek, Vorsitzende des Vereins „Frauen helfen Frauen“,
und die Leiterin des Frauenhauses Hagen, Frau Sabine Wendt, bedankten sich bei
FUKS e.V. für die tolle Sachspende.

Der Fernseher soll zukünftig im Gemeinschaftsraum der Jugendlichen eingesetzt werden. Aber auch an die ganz Kleinen wurde gedacht. Für sie spendete FUKS e.V. eine Spielzeug-Polizeiwache, Streifenwagen und Polizeihubschrauber.

Strahlende Gesichter: Polizeipräsident Frank Richter, Dorothee Machtschek, Sabine Wendt und Conny Leppler (von links)

Schuhsammlung für herzkranke Kinder

Die deutsche Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren sammelt Schuhe für herzkranke Kinder. Pro 1 kg Schuhe gehen 1 Euro direkt an die Organisation.  Der Fußballverein F.C. Borussia Dröschede unterstützt die Aktion und bat FUKS e.V. um Mithilfe. Die kam prompt. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Hagen haben kurz vor Weihnachten ihre alten Schuhe aus den Schränken geholt und an FUKS e.V. übergeben. Am 04.01.2015 erfolgte die Übergabe von unzähligen Schuhen an den F.C. Borussia Dröschede.

Vorstandsmitglied Peter Kostrzewa vom F.C. Borussia Dröschede mit "FUKS-Vorsitzender" Conny Leppler bei der Übergabe

FUKS e.V. spendet an die Suppenküche

Wir haben vor Weihnachten der Hagener Suppenküche eine Spende in Höhe von 500,-- Euro zukommen lassen. Einen Teil des Geldes haben wir bei der letzten Veranstaltung, der ersten Krimilesung im Gewahrsam der Polizei Hagen am 11.11.2014, eingenommen und auf 500,-- Euro aufgerundet. Der Scheck wurde der  Suppenküche Hagen e.V. am 19.12.2014 überreicht.

Gleichzeitig haben wir der Suppenküche einige Süßigkeiten zukommen lassen, die der Hagener Polizei in der Vorweihnachtszeit zugegangen sind.

Ralf Bode, Conny Leppler, Jens Haasen

1. Krimilesung im Polizeigewahrsam war ein voller Erfolg

„Richtig was los im Knast“ – so lautete der Kommentar einer begeisterten Besucherin der 1. Krimilesung in den Räumen des Gewahrsams der Hagener Polizei.

Die Ausrichtung erfolgte durch den Gemeinnützigen Verein der Polizei Hagen, FUKS e.V..

75 Gäste erschienen am 11.11.2014 zur restlos ausverkauften Lesung und lauschten ab 19.00 Uhr den drei Hobbyautoren Mark Fahnert (PP Hagen, K-Wache),
Klaus Stickelbroeck (PP Düsseldorf, DGL Wache Bilk) und Joachim Peters (KPB Paderborn, KK KP/O).

Die Autoren erläuterten jeweils Hintergründe zu ihren Werken und ließen die Zuhörer an spannenden, teils jedoch auch sehr heiteren Gegebenheiten aus dem Polizeialltag, teilhaben. Dabei kam auch die Vermittlung von Lebensweisheiten („man muss bei einer Beerdigung immer zusehen, dass man auf dem Rückweg mit dabei ist“) nicht zu kurz.

Für das leibliche Wohl sorgte unsere Kantine. Auf dem Speiseplan stand eine Gulasch- und eine Erbsensuppe, die standesgemäß in Bierkrügen serviert wurde.

Polizeipräsident Frank Richter und FUKS e.V. bedanken sich ganz herzlich bei allen Beteiligten, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Die Erlöse aus der Lesung werden für einen guten Zweck verwandt. Eine rundum gelungene Sache, die wegen der tollen Resonanz wohl nicht einmalig stattgefunden hat.

FUKS e.V. übergibt Spende an die Hagener Kindertafel

Am Freitag, 24.10.2014, waren Polizeipräsident Frank Richter und einige Mitglieder des seit Jahresbeginn bestehenden gemeinnützigen Vereins FUKS e. V. (Freundschaft, Unterstützung, Kultur und Solidarität) der Polizei Hagen zu Gast bei der Hagener Kindertafel in der Gemeinschaftsgrundschule Funckepark, Funckestr. 33, 58097 Hagen.  

 

Der Besuch hatte seinen Grund, denn die Gäste kamen nicht mit leeren Händen. Im September 2014 hatte FUKS e. V. auf dem Gelände des Polizeipräsidiums eine Wagenwaschaktion zugunsten der Hagener Kindertafel veranstaltet. Sowohl der Behördenleiter, als auch einige seiner Führungskräfte und die Vorstandsmitglieder des Vereins FUKS e. V. legten persönlich Hand an und haben an dem Nachmittag auf Voranmeldung 17 Fahrzeuge von Bediensteten der Polizei Hagen gewaschen. Auf Wunsch wurden die Autos sowohl von außen als auch von innen gewienert.  

 

Am Ende des Nachmittags kam mit Spenden ein Erlös von 444,-- Euro zusammen. Diese Summe hat FUKS e. V. für die Kindertafel auf 500,-- Euro aufgestockt und freut sich, damit die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Hagen unterstützen zu können. Die ist unter Leitung des Diakon Frank Fischer u. a. Kooperationspartner der Funckeschule und führt dort mit seinen Mitarbeiterinnen die Offene Ganztagsschule, die neben Hausaufgabenbetreuung und freizeitpädagogischen Angeboten auch das Mittagessen beinhaltet. Die Kindertafel unterstützt Familien, die sich ein Mittagessen oder Hausaufgabenbetreuung nicht leisten können. In allen Schulformen, von der Grundschule über die Förderschule bis zum Gymnasium, und in den anderen Arbeitsbereichen der Ev. Jugend, Jugendzentren und Projekten wie Zirkus Quamboni, werden täglich 2162 Kinder und Jugendliche mit diesen Angeboten versorgt. 100 bis 150 von ihnen brauchen die Unterstützung durch die Kindertafel in Form von Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung. Da kam der Scheck von FUKS e. V. gerade recht, der es ermöglicht ein Kind für 1 ½ Jahre mit einem täglichen Mittagessen und der Hausaufgabenbetreuung zu versorgen.  

 

 

Alles für den guten Zweck! 

Die von  FUKS organisierte Autowaschaktion war ein voller Erfolg. Über 400,-- Euro kamen zusammen, die alsbald der Kindertafel Hagen zu Gute kommen werden. 

Vor wenigen Wochen hatte FUKS innerhalb der Behörde zu der Aktion aufgerufen. Die Anmeldungen ließen nicht lange auf sich warten. 17 Fahrzeuge standen am Freitag, 05.09.2014,  auf der Liste, darunter auch der Dienstwagen von Oberbürgermeister Erik O. Schulz. Der Verwaltungschef hatte in einem Gespräch mit Polizeipräsident Frank Richter von dem Vorhaben erfahren und fand die Idee so gut, dass er gleich sein Kommen zusagte.

Hand legten der Polizeipräsident selbst, Mitarbeiter seiner Führungscrew und Mitglieder des FUKS Vorstandes an, um im Dreier-Rhythmus -waschen – ledern – saugen- die Autos der Bediensteten des Polizeipräsidiums auf Hochglanz zu bringen. Je nach Größe der Fahrzeuge und Reinigungswunsch bewegten sich die Preise dafür zwischen 10,-- und 14,50 Euro. Großzügig wurde dabei häufig aufgerundet, bzw. auch so manche Extra-Spende in das aufgestellte Sparschwein geworfen. Die Kinder, die dafür ein Mittagessen bekommen, werden es uns sicher danken!

  

Auch die Medien nahmen die nicht alltägliche Aktion zum Anlass vorbeizuschauen und darüber zu berichten (Westfalenpost vom 06.09.2014):

 

FUKS geht online 

FUKS e.V. ist seit dem 13. August 2014 auch über eine eigene Website (www.polizei-fuks.de) und über Facebook (www.facebook.com/polizeifuks) erreichbar. Dort bekommen Sie die aktuellsten Informationen und werden über Termine und Veranstaltungen informiert.  

Polizeipräsident Frank Richter und FUKS-Vorsitzende Conny Leppler geben den Startschuss für den Online-Auftritt

 


 

Wir sind auch bei Facebook: